SCOOTERTUNING

Hier die Versprochene FAQ. Für den ZhongYu/Baotian /MSK Ecobiker/ Capriolo/ Rex Rs 450 usw. und es sind alle Kymco Filly Nachbauten und im Grunde alle gleich, nur die Drossel sind verschieden.

Ich möchte aber drauf hinweisen, dass Abweichungen nicht ausgeschlossen werden können. Da die Roller 1. vom Herstellungs- Werk manchmal unterschiedlich hergestellt wurden, auch wenn es meistens nur Kleinigkeiten sind. Zusätzlich werden die Roller manchmal, falls Sie vom Händler vormontiert werden unterschiedlich abgestimmt oder eingestellt.


Drosslung:

Zu erst möchte ich auf die Drosslung eingehen.
(ich gehe hier nur von 50er aus nicht von 25er)
Die Roller sind von Hersteller unterschiedlich gedrosselt.


ZhongYu:

Drosslung durch Ring in der Vario




Dazu macht man erst den Vario Deckel ab. Falls der Deckel schwer zum entnehmen ist ein paar Mal auf den Kickstarter schlagen. Dann nimmt man sich am Besten einen Schlagschrauber mit einer 17er Nuss und dreht die Mutter runter.



dann nimmt man die vordere Steigscheibe runter und auf der Gleitbuchse sitzt lose die Drossel. Die kann man einfach runter nehmen.

img1.gif

Anschließend macht man die vordere Steigscheibe wieder drauf wie sie war, achtet drauf das die Verzahnung richtig drauf sitzt. Mutter drauf und fertig. am Besten noch was Schraubensicherung drauf.

img2.gif

Falls man keinen Schlagschrauber hat kann man auch die Vario blockieren durch einen Holzkeil

Hier klicken um auf www.zzip.de zu stöbern...

oder mit einem Ölfilter Schlüssel. Wobei hier aber die Lüfterflügel dadurch beschädigt werden können. Am besten Mietwerkstatt und dort selber machen.

Oder man verwendet dass Original Blockierwerkzeug:

img4.gif

ACHTUNG DAS BLÖCKIERWERKZEUG FÜR DIE FILLY PAAST NICHT!! den das Gehäuse ist in der Form änderst, die Filly hat den Anlasserritzel unten statt oben.
Sonst die Vario und Kupplung ist Identisch.


Sonst hat der Zhongyu keine Drossel mehr, weder in Vergaser noch gedrosselte CDI. Wobei man es nie ausschließen kann. Einen Kat hat er auch nicht, kann sich aber bei neuen Modele ändern.

Zum Baotian:

Der Roller hat in der Vario keine Drossel, dafür aber ein Gasschiebeanschlag unter dem Vergaser Deckel.

img5.gif

denn man abschrauben kann.

img6.gif

Zusätzlich kann man bei allem Roller den Plastikstift einwenig absägen, dann bekommt man etwas mehr Vollgas.

img7.gif

Der Baotian ist aber manchmal über CDI gedrosselt, da hier sich oft die kabelfarben ändert möchte ich nicht genauer drauf eingehen. Meistens ist es der Rosa Kabel der zur Vario geht. Einfach an der Steckverbindung trennen.

Einen Sekundärluftsystem(Kat.)

img8.gif

hat er auch und wird dadurch einwenig gebremst. Ob man Ihn aber abklemmt muss jeder selber wissen. Nur wird beim Abklemmen kurze Zeit später auch der Kat. Geschrotet und auf Dauer kann dadurch der Auspuff dicht werden.



Zu Rex Capriolo

der ist über die CDI und einer Anschlagscheibe in der Vario gedrosselt.
Dann musst du die Vario aufmachen, denn dann hat er diese Drossel drin.

img9.gif

Dann nimmst du die Drossel runter (drei Schrauben)

img10.gif

Und dann muss die Vario (hinten) so aussehen unter der dreiecksplatte sind die Gewichte.

img11.gif

Die gewichte treiben sich mit der Drehzahl in die äußeren Ecken rein, dadurch wird die Platte nach hinten gedrückt und da aber hinten kein Platz ist bewegt sich die vario nach vorne und verringert den Platz und der Keiler wird nach oben getrieben.
Die Drossel sorgt dafür das die Platte nur bis zu einem gewissen Punkt nach hinten gedrückt werden kann, deshalb gehen die Steigscheiben nicht ganz zu und der Keiler kann nicht die höchste Übersetzung nutzen. Theoretisch, das gleiche wie ein Varioring, der als Distanzhalter dazwischen sitzt.


Zu MSK Ecobiker

und andern Nachbauten möchte ich nicht genau eingehen, die Sind in der Drosslung genau so wie der ZhongYu oder Baotian nur verschieden ob Vario oder Gas und CDI. Und zum Teil haben Sie eine Vergasernadel die man nicht verstellen kann, wie bei der Filly.

Optimierung und Einstellung:

Die Roller sollen ja auf einen Verbrauch von etwa 2 Liter pro 100km kommen. Leider ist das ohne Leistungsverlust nicht möglich. Deshalb wird zum einen die Vergasernadel nicht auf die Optimale Spriet zufuhr eingestellt.

Einstellen der Vergasernadel:

Dazu öffnet man den Vergaserdeckel (Vorsicht Feder springt raus) und holt die ganze Membrane samt Nadel raus.

img12.gif

img13.gif

img14.gif

(gelb/schwarz = Membrane) (wenn die Membrane nur schwarz ist, kann man die Vergasernadel nicht verstellen) jetzt holt man die Nadel vorsichtig raus. Vorsicht darin befinden sich eine kleine Unterlegscheibe und Dichtung die sind Winzig. Und das weise Hüttchen nimmt man auch runter. Die Nadel (spitze nach unten) hat meistens 5 Kerben in einer sitzt ein Sicherungssplint. Wenn man den Splint nach unten Versetzt bekommt der Motor einen höheren Spritgemisch und dadurch mehr Leistung. Man kann jetzt aber nicht sagen in welcher Stellung besser ist. Man soll sie dort lasse wo der Roller bei der Fahrt nicht absäuft.

img15.gif

Dazu lang genug fahren bis der Motor warm ist. Denn der Absauf Effekt ist im kaltem zustand höher. Bei den ZhongYu´s kann man meistens den Splint ganz nach unten Versetzten, das dass Absaufen oder Überfetten durch eine Gemischausgleichskammer die nur der ZhongYu hat ausgeglichen wird.
Beim einbauen die Reihen umgekehrte Reihenfolge wieder beachten und die Membrane hat auf eine Seite eine Kerbe die in einer bestimmten Richtung nur passt.

Bei mir habe ich das Standgas auch besser einstellen können. (Ruhiger und gleichmäßig) in dem ich die Gemisch Einstellschraube (CO)optimal eingestellt habe. Dazu die Gemisch- Schraube ganz nach rechts dehnen bis zum Anschlag. Denn Standgas soweit hoch oder runter drehen, das der Motor nicht aus geht, gerade noch an bleibt.

img16.gif

img17.gif

Dann die Co Einstellschraube wieder links drehen, dabei erhöht sich die Drehzahl. Wenn beim drehen die Drehzahl nicht mehr höher geht, dreht man einwenig wieder zurück bis die Drehzahl wieder einwenig abnimmt. jetzt dreht man wieder auf und versucht den Punkt zu treffen, in der sich die Drehzahl nicht mehr erhöht. Und das ist dann die Richtige Stellung. Jetzt muss man nur noch die Standgas Drehzahl in optimaler Stellung setzten. Dadurch verbessert sich nicht nur der Standgas, sonder gehen auch die Gaslöcher weg. Bei mir hat es zwei Wochen gedauert bis ich die optimale Stellung hatte. Deshalb erwartet nicht, dass Ihr es an einem Tag schafft. Und nimmt einen Schraubendreher in dieser Zeit mit, den der Roller reagiert anders beim Fahren und Stopps und man muss mal zwischen durch nachstellen. DIESE ARBEITEN NUR BEI WARMEN MOTOR VERICHTEN!! Das die Gemischschraube nicht richtig eingestellt ist merkt man, wenn er Gaslöcher zwischen dem Gasgeben hat oder absauf Effekte beim fahren hat. Er muss vom Stand bis zum Halbgas sauber Beschleunigen.
Falls man kein Gefühl hat und die alte Einstellung haben möchte, dreht man die CO Einstellung ganz zu (rechts) und dreht Sie 1 3/4 Umdrehungen wieder auf, das ist dann etwa die Werkseinstellung, die aber nicht Optimal sein muss.


Variogewichte:

meistens Sind 8g oder 9g. verbaut dadurch wird auch der Anzug gehemmt. 5g oder 5,5g Gewichte sind hier sehr gut. Beim Ausbauen besser die alten wiegen lassen, da bei mir schon von Werk aus 5,5g drin waren. Zum einsetzten befolgt man alles wie beim Ausbauen der Drossel in der Vario, nur nimmt man jetzt die zweite Steigscheibe(Variator) mit der Gleitbuchse auch raus. Auf der Rückseite befinden Sich die Gewichte.


img18.gif

Wartung und Inspektion:

Ob man Sie jetzt selber macht oder in einer Werkstatt, muss jeder selber wissen. Ich mache meine Selber, denn die Roller aus Aktionen, habe besondere Gewährleistung Vorrausetzungen die man meistens gar nicht einhalten kann. Wie z.B. Reparaturen nur durch Firmen eigene Werkstatt, das heißt ich muss mich in hohen Transportkosten Stürzen um den Roller 200km hin zu bekommen. Die meisten wollen Ihre Roller weit Verkaufen und hoffen nie wieder was davon zu sehen. Mann sollte die Inspektion schon manchen oder machen lassen, gerade bei den ersten 300km ist es wichtig, da sich Ablagerungs- Rückstände vom Einfahren in den Ölen befinden und eine abschmirgelten Wirkung habe. Die dem Motor schaden.


Ölwechsel:

Öl Mess- Stab abschrauben um das Öl System zu belüften, beim Ablassen des Öles. Öl- Ablass Schraube lösen und das Öl ab lassen.

img19.gif

Die Grosse Schraube unter dem Öl Messstabes, muss auch abgeschraubt werden um das Sieb rauszuholen und zu Reinigen und mit Druckluft durch zu Pusten.

img20.gif


In der grossen Schraube befindet sich eine Feder und der Ölsieb, drauf achten das man den Sieb dann richtig rum wieder in die Feder einsetzt und dann die Feder samt Sieb wieder eindreht. Wenn man den Motor vorher warm laufen lässt läuft das Öl besser ab.

img21.gif

Dann füllt man 700ml Öl rein. Auf die Ölsorte möchte hier nicht näher eingehen. Ich habe einen 05W40

http://www.castrol.com/castrol/productde...ntentId=6004562

verwendet, da es dünnflüssiger ist grade wenn der Motor noch kalt ist und deshalb besser die Ventile schmiert. Gerade wenn man kurz wo hin fährt.


Getriebeöl wechseln:

Dazu die Untere schraube lösen und alles ablaufen lassen. Dann wieder Verschließen und die obere neben dem Variodeckel hinten lösen,
dort füllt man 100ml wieder auf. Oder man füllt mehr ein und wartet, dass kein Öl wieder austritt.

img22.gif

Man sollte auch die Zündkerze ( NGK CR7HSA) austauschen da die vom Werk billig und eine Schlechte Qualität hat.
Denn Kraftstoff Filter würde ich auch bei der 1000er Inspektion wechseln.

Ventilspiel Einstellen:

Jetzt zu dem wichtigstem Punkt überhaupt, die die meisten vernachlässigen oder Angst haben sich daran zu trauen.
VETILE sind meistens vom Werk ohne Spiel, was nicht normal ist und auf Dauer die Ventile und Nockenwelle schädigt.
Ich vermute, das sie ohne Spiel sind damit die Roller nicht so läut klappern und deshalb einfacher zu verkaufen sind.
Da die Käufer dieses Geräusch nicht gewohnt sind. Zudem kommt noch, das in der Einfahr Phase, das Metal und Gewinde arbeitet und sie sich verstellen können.
Und schadet wieder oder man bekommt keine volle Leistung.


Zum Einstellen:

WICHTIG der Motor MUSS KALT sein.

Zuerst baut man den Helmfach(5 Schrauben von innen) und den Vordern Teil der Verkleidung(2 Schrauben unter Teppich und von den Seite ist er nur ein geklippst, Vorsicht Abbrech Gefahr da diese schnell und leicht abbrechen.)
Dann Schraubt man die vier Schrauben am Ventil- Deckel ab. Man sieht jetzt 4 Bolzen, und dazwischen jeweils oben und unten ein Einstell- Schraube mit Kontermutter.

img23.gif


Am Lüfter Rad auf der rechten Seite des Rollers, befindet sich eine Plastik Stopfen, den Entfernt man. Dann nimmt man sich eine 17er Nuss mit Ratsche und dreht den Ventilator gegen den Uhrzeiger sinn nach links. Dazu müsst Ihr mit einer Taschenlampe in die Öffnung schauen bis Ihr den T- Punkt entdeckt. (Der F- Punkt ist für den Zündzeitpunkt) Seitlich hinten befindet sich eine Versetzung durch eine Kante. Dazu den T- Punkt bündig setzten. Jetzt die Welle einwenig rechts drehen und wieder zurück und dabei die Ventile beobachten. Wenn sie sich bewegen habt Ihr den falschen Toden Punkt und müsst eine komplette Umdrehung machen bis der T- Punkt wieder da ist. Noch mal Testen, bewegenen sie sich nicht habt Ihr den Richtigen Punkt. Jetzt an die Kerbe bündig setzten

img24.gif

und als Anhaltspunkt muss das Loch in der Scheibe worauf die Steuerkette sitzt, vorne sein.

Es geht aber auch einfacher.

Wenn Ihr den Ventildeckel auf habt. Habt Ihr die Steuerkette die auf einem Zahnrad läuft. Auf diesem Zahnrad befinden sich seitlich 3 Löcher im Dreieck versetzt. Ein grosses in der Mitte zwei kleine darunter rechts und links.

Ihr stellt einfach die zwei kleine Löcher bündig zum Zylinderkopf, so dass das große Loch oben ist und Ihr habt Automatisch,
den richtigen Toden Punkt den Ihr haben müsst um die Ventile Einstellen zu können.

img25.gif


img26.gif

img27.gif

Jetzt löst Ihr die Kontermutter und setzt die 0,05mm Fühlerlehre, dazwischen und zieht die vierkant Schraube vorsichtig leicht an. Die Lehre muss sich noch unter leichten druck bewegen können. Dann die Kontermutter wieder vorsichtig festziehen.

img28.gif

Nach dem Festziehen noch mal Kontrollieren.

Das gleichen mit dem zweiten Ventil machen. Wobei beim Auslass geraten wird, Ihn satt mit 0,05mm auf 0,10mm einzustellen, da er durch die Abgase heißer wird.
Fertig. Anschließend falls notwenig den Standgas einstellen.

hier kann man es auch nach lesen:

http://www.zzip.de/html/wartung_viertakter____.html




Ersatzteile für unsere Roller:

Mann kann alle Teile der Kymco Filly zu 100% verwenden(ohne Gewähr), die sind alle mit unseren identisch.

Einzige unterschied sind: Vorderrad ist mit Trommel bremse und somit nicht verwendbar.


Bei der neuen Filly Fx passen die Teile des Vorderrades, aber nicht manche andere Teile, leider gibt es im Moment keine Teile davon hier in Deutschland zu kaufen.

Auf der dieser Homepage bekommt man Teile von der Filly die bei uns bis auf das Vorderrad passen (Tachowelle passt auch nicht).

http://www.kymco-ersatzteile.de/shop/cat...p?cPath=101_181


http://www.racingplanet.de

(mein Favorit)

Nachtrag vom 09.03.2005

habe gerade heraus gefunden, das diese Vario und Kupplungsglocke von:

- Kymco Super 9

auch passt.

Also kann man davon eine Sportvario und/oder Sport- Kupplung benützten.

Um das Ansprechverhalten zu verbessern.

img29.gif

Das Bild Stamm aus dem Internet und ist zu 99% von einer Kymco S9.

Das ist dieselbe Vario und Kupplung wie unsere (siehe Bild), nur ist bei uns der Anlasserritzel oben, nicht unten!

Trotzdem ist es empfehlenswert, mit dem alten Teil direkt beim Händler vor Ort zu vergleichen. Ein Online Kauf trägt das Risiko das es nicht passt.

Nachtrag vom 04.04.2005

ACHTUNG:!!!

Benützt beim 4 Takter bzw. bei den Filly Nachbauten keinen Kolbenstopper um die Vario zu blockieren.

Der Kolbenstopper muss von oben auf den Kolben sitzen um Ihn zu halten.

Bei unseren Roller sitzen aber die Ventile oben und die ZK sitzt von der Seite, Schräg. Deshalb stößt der Kolben mit der Kante auf den Stopper und wird zu 99% beschädigt.


img30.gif

Der E-Choke

Ich will mal Erklären wie der E- Choke bei uns Funktioniert und wie man Ihn prüfen kann.

Wenn der Chok Strom bekommt also Zündung an. Verschlisst er den Gemisch Kanal, das dauert aber bis zu 5 Min.

Wenn er keinen Strom bekommt, geht dieser Kanal wieder auf, das dauert bis zu 20 min.

Also um es genau zu erklären.

Wenn die Zündung aus ist, ist der Zylinder des Chok(nach ca.20min) oben also der Kanal offen, dadurch bekommt er zusätzlich Gasgemisch, also fetteres Gemisch.

Nachdem die Zündung an ist also Strom hat braucht er bis zu 5 min bis der Zylinder runter gefahren ist, also den zusätzlichen Gemischkanal schließen. Dadurch bekommt er wieder das normale Gasgemisch.

testen kann man es, in dem man den Chok ausbaut und Ihn an die Batterie ausschließt, nach ca. 5 min fährt der Zylinder aus. Nimmt man Ihn vom Strom ist der Zylinder nach ca. 20 wieder oben.

Oder man baut den Ganzen Vergaser aus, lässt den Chok drin. Schraubt die Schwimmerkammer aus. Steckt einen Schlauch in die obere freie Gaszufuhr und schlisst den Strom an. Wartet 5 min. dann dürfte, wenn man in den Schlauch blasst keine Luft durch gehen.

Macht man den Strom ab und wartet man ca. 20 min dann kann man wieder Luft durch blassen.


Die Auspuffdichtung

manche habe mich per PN angeschrieben, da sie glauben, dass der Dichtring am Auspuffkrümmer fehlt.

Der Auspuffring ist aber vorhanden und ist aus einem weichen Stahl oder Aluminium.

Meistens kann man es nicht gut erkennen, da er verußt ist und sieht aus als ob er zum Auspuff verschweißt ist.

Auf den Bildern kann man den Krummer sehen.

Der Rote Kreis ist der überstehende Auspuffrohr, der 2mm übersteht. Der blaue Kreis ist die Dichtung die man nicht als Dichtung erkennen kann. Denn kann man mit einem Schraubendreher aushebeln, der ist nur geklebt. Dann kann man eine neue Dichtung drauf setzten. Die man aber auch kleben sollte.

img31.gif

img32.gif

img33.gif

Die Vergrößerung ist leider etwas Unscharf geworden.

Kupplung / Kupplungsfeder und Gegendruckfeder

Um an die Kupplung zu kommen musst man zu erst die Kupplungsglocke ab machen. Dazu am besten mit einem Band Ölfilterschlüssel die Glocke festhalten.
Und die mit einer 15er Nuss die Mutter lösen.

img34.gif

Am besten auch die Vario aufmachen, dann bekommt man den Keilriemen besser runter oder man drückt mit den Finger und dreht rechts des Wandlers den Wandler auf damit der Keiler rein rutscht. Besser ist aber die Vario auf zu machen.

Im übrigen ist dass das richtige Blockierwerkzeug für die Vario.

img35.gif

dann nimmt man die komplette Kupplung runter.

img36.gif

jetzt nimmt man wieder den Band Ölfilterschlüssel oder man spannt die Kupplung in einem Schraubstock rein(Vorsicht mit dem Schraubstock, nicht zu fest anziehen) und man löst die große Mutter.

img37.gif

VORSICHT!!!!! DIE KUPPLUNG STEHT UNTER SPANNUNG!!

Durch die Gegendruckfeder steht die Kupplung unter Spannung, deshalb wenn man die große Mutter gelöst hat, ist es besser wenn eine zweite Person die ganze Kupplung runter drückt. Denn sonst Fliegt Euch die Kupplung um die Ohren!!!

img38.gif

jetzt kann man die Kupplung runter nehmen und die Gegendruckfeder entnehmen.

Die Gegendruckfeder würde ich nicht austauschen, dass habe ich mal mit einer +15% Gegendruckfeder versucht und dass Ergebnis war negativ. Die Gegendruckfeder war zu stark so dass der Keiler zu spät in den Wandler gezogen wurde und die Übersetzung sehr spät kam.

Mann kann aber eine Sportkupplung verwenden, da diese leichter sind und mehr Drehzahl erreicht wird, also etwas besseren Anzug beim losfahren.
Zudem kann man andere Kulis (Kupplungsfeder) verwenden,

img39.gif

damit die Kupplung bei höhere Drehzahl erst einkuppelt und dass gibt auch etwas mehr Anzug beim Start. Mann soll es nur nicht übertreiben, den die Motorleistung ist ja schleppender am Anfang, als bei einem 2 Takter.

Und man soll auch keine Wunder erwarten.

Für Bestellungen im Vario und Kupplungsbereich kann man die Kymco Super9 eingeben, diese hat dieselbe Vario und Kupplung.

Die Kupplung ist aus 3 Backen und 107mm groß.


Die gedrosselte CDI

Beim Capriolo/Rex rs450/Qingqi und vielleicht auch bei anderen ist ein blauer Kabel vorhanden, der unterhalb des Steckers raus und wieder rein geht, wenn man diese durch trennt hat man die CDI entdrosselt. Man kann auch ein Schalter zwischen Schalten, dann hat man einen günstigen DZB.

img40.gif

img41.gif

bei anderen ohne dieses blaue Kabel kann es sein dass da ein Rosa Kabel aus der Steckverbindung kommt und geht zur Vario oder Kupplungsglocke. Hier muss man auch nur das Kabel trennen, meisten ist aber im Kabelverlauf ein Stecker den man einfach trennen kann.

Bei neuen Modele, vor allem bei der Piaggio Zip kann eine Blackbox dran sein, hier sind in der Blackbox 4 Kabel vorhanden, zwei sind Strom und Masse und die anderen zwei musst man nur abknipsen und miteinander verbinden.

so hab mal bissle rumgeschaut und nix zu dem thema gefunden und da immer mehr solche roller auf unseren strassen sich mit 45 und nem schildkrötenartigen anzug bewegen muss sowas mal her ^^

also fang ich mal an

1.variomatik hat nen v.ring nen blech hinter der vario und viel zuschwere rollen drin >> nen guter wert liegt zwischen 4.5-5gramm rollen (16x13)

2.vergaserdeckel es gibt zwei verschieden gaser deckel
einen aus blech einen aus plastik haben aber beide nen anschlag drin bei dem blech deckel is das entdrosseln bissle leichter darin is ein bolzen mit gewinde wo nen konter mutter und ne "lange" mutter drauf sitzen die runter gedreht sind einfach lösen und ganz nach oben schrauben das beide oben anliegen

beim plastikdeckel muss der angegossen bolzen abgeschliffen werden das der schiebr mehr platz nach oben hin hat zum öffenen darauf is aber zuachten das man den dichtrand vom deckel nicht anschleift das ath. druck in der kammer herrscht

3. es gibt real roller( NICHT ALLE HABEN DIES) die ne cdi haben die ne drossel eingebaut haben is aber leicht zusehen da aus der cdi ein kabel rausführt das gleich wieder in die cdi verschwindet (is 1kabel nicht die am stecker) das kabel einfach durchzwicken und die enden mit dichtmasse zukleben das es kein kurzen geben kann falls es mal wo anliegen sollte

4.die frischluft zuführung am krümmer nimmt leichte leistung (kaum der redewert aber wenn dann alle) da sie frischluft zum abgas zuzupumpt um später nen besseren wert bei der au rauszubekommen (muss man beide löcer zumachen die dann offen bleiben wenn man den schlauch abzieht das es sonst drehzahlprobs gibt und nen unangenehmes geräuscht...


was ich noch daztu sagen kann zu den roller is das das die roller n china normal 80ccm roller sind d.h es gibt 80ccm sätze für die bauhaus teile ohne das